flower

Der Pionier Gottlieb Duttweiler

"In der modernen Welt wird der Erfolg jenen gehören, die es verstehen, um ihr Unternehmen herum eine Ideenwelt aufzubauen." – Gottlieb Duttweiler

Duttweilers Gedankengut / Migros-Werte / gesellschaftliche Verantwortung

Gottlieb Duttweiler war ein Idealist – sein Gedankengut bildet bis heute das Fundament der Migros. Die Detailhändlerin und ihre Genossenschaften haben sich nie allein auf wirtschaftliche Ziele ausgerichtet, soziale und ökologische Werte haben in der Unternehmensgeschichte stets eine wichtige Rolle gespielt. Denn Duttweiler wollte die Migros davor bewahren, ein nur nach kapitalistischen Grundsätzen geführtes Unternehmen zu werden. So verankerte Duttweiler 1957 unter anderem das sogenannte Migros-Kulturprozent in den Statuten der Migros: Jedes Jahr ist die Migros dazu verpflichtet ein Prozent ihres Umsatzes für kulturelle, soziale und wirtschaftspolitische Zwecke zu verwenden. Mit dem Migros-Kulturprozent ermöglicht die Migros einer breiten Bevölkerung Zugang zu kulturellen und sozialen Leistungen und unterhält eine Vielzahl von Institutionen und Projekten.

In 15 Thesen hielten Duttweiler und seine Frau Adele ihre Vision einer sozialgerechten Gesellschaft fest und formulierten die geistigen Ziele und moralischen Werte der Migros. Die Thesen gelten bis heute als Richtlinien, auf die sich Verfechter des Migros-Ideengutes jederzeit berufen können.